Zwei Destinationen – ein Winterurlaub: Kultur im Bergell, Skifahren im Engadin

0

Zwei Destinationen – ein Winterurlaub

Die ideale Kombination: Natur und Kultur im Bergell, Skifahren im Engadin

Wer für seinen Winterurlaub das Komplettpaket sucht, der ist im Bergell genau richtig. Von hier sind es nur ein paar Minuten zu den Skiliften im Engadin oder am Maloja Pass und herrliche Schneeschuhtouren beginnen direkt vor der Haustür. Zudem warten im Schweizer Gebirgstal eine traumhafte Naturkulisse und jede Menge Kultur, zum Beispiel bei einer Wanderung auf den Spuren des berühmten Künstlers Alberto Giacometti. Für den Winter gibt es verschiedenste Angebote, um alle Facetten des Bergells voll auskosten zu können.

Pistenspaß im Engadin und Entspannung im Bergell

Das Bergell liegt zwischen dem mondänen St. Moritz und dem italienischen Chiavenna und bietet dadurch zahlreiche Optionen für die Winterferien. Skifahren auf den Pisten des Engadins und das zu den Preisen eines kleinen Skigebiets. Möglich wird dies, wenn man im Bergell sein Quartier aufschlägt. Vom ursprünglichen Gebirgstal mit seinen Dörfern Soglio, Stampa und Castasegna zu den Liften im Engadin sind es nur 25 Minuten. Die Pisten am Maloja Pass sind zudem lediglich zehn Minuten entfernt. Das ideale Angebot hierfür ist „Wohnen im Bergell und Skifahren im Engadin“, das bis zum 20. Mai 2016 gilt. Es beinhaltet zwei Übernachtungen mit Frühstück, Proviantpaket und einen Skipass für rund 350 Pistenkilometer zwischen Maloja und Zuoz. Pro Person kostet es 220 CHF (209 Euro). Das Arrangement kann auch auf bis zu sieben Nächte verlängert werden.

Wander Schneeschuhwandern Bergell Engadin Schweiz

Bergell Schneeschuhwanderung (c) Bergell Tourismus

Die Winterlandschaft bei Schneeschuhtouren entdecken

Zum vielseitigen Winterangebot im Bergell gehört nicht nur das Skifahren, sondern auch Schneeschuhtouren durch die unberührte Winterlandschaft. Es gibt geführte Touren für jeden Anspruch, die direkt bei den Tourismusbüros gebucht werden können. Von zweistündigen Einsteigerrunden über Kurzausflüge bis hin zu Tagestouren ist alles geboten. Besonders beliebt sind die Schneeschuhtouren bei Vollmond. Das Angebot „Leidenschaft Schneeschuhwandern“ enthält zwei bis sieben Übernachtungen mit Frühstück, Tourenkarte, Proviantpaket, eine geführte Tour und einen Nachlass beim Verleih der Ausrüstung in den Sportgeschäften im Bergell. Die Preise des Arrangements mit zwei Übernachtungen beginnen bei 209 CHF (198 Euro) in preisgünstigen Quartieren und reichen bis zu 336 CHF (320 Euro) in gehobenen Gastbetrieben.

Kunst und Geschichte hautnah erleben

Wer sich in den Ferien den schönen Künsten widmen will, für den gibt es im Bergell verschiedene Aktionen rund um Kultur und Genuss. Hierzu gehören auch die Angebote zum berühmten, aus dem Bergell stammenden Künstler Alberto Giacometti. So können die Gäste beispielsweise durch die beeindruckende Natur des Gebirgstals auf den Spuren Giacomettis wandern, mehr über sein Leben und künstlerisches Schaffen sowie über seine Brüder Ugo und Augusto erfahren. Die Tour ist Teil eines Pakets und verbindet zahlreiche besondere Plätze wie die Wohnstätten der Familie, Schulen und Plätze, auf denen sie als Kinder gespielt haben. Hinzu kommen die Ateliers und Orte, an denen die Familie künstlerisch tätig war. Dazu gehören beispielsweise die Kirchen mit den Arbeiten von Augusto. Eine weitere Etappe der Wanderung ist der Friedhof, in dem sämtliche Mitglieder der Familie Giacometti ihre letzte Ruhestätte fanden. Der „Giacometti Weg“ ist eine neue Art der Annäherung an das künstlerische Schaffen dieser ungewöhnlichen Familie. Zwei Übernachtungen mit Frühstück, geführte Touren auf dem Weg der Künstler (Dauer jeweils rund zweieinhalb Stunden) und der Eintritt in den Giacometti-Varlin Saal im Museum Ciäsa Granda gibt es für 260 CHF (250 Euro).

Video Bergell Schweiz

Bilder Bergell Schweiz

 

99%
99%
Bewertung

Bergell Schweiz - ein Paradies für Wanderer und Bergsteiger, aber auch ein ruhiger Zufluchtsort für Künstler. Geburtstal des Künstlers Alberto Giacometti, beherbergte und inspirierte das Bergell mit seinem besonderen Panorama zahlreiche Künstler, wie z.B. Giovanni Segantini und Varlin

    War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (1 Stimmen)
    9.9
Weitersagen:

Kommentare