Das Skigebiet Engelberg eines der größten Skigebieten der Zentralschweiz

0

Das Skigebiet Engelberg: zwischen Benediktinermönchen und Freeridern

Winterfans können sich in Engelberg in der Zentralschweiz rund acht Monate lang austoben. Unter die Top-10-Skigebiete der Schweiz gekürt, verdankt der Wintersportort seine Schneesicherheit vor allem dem 3.239 Meter hohen Titlis-Gletscher. Im gleichnamigen Skigebiet gibt’s 82 Pistenkilometer sowie 24 Lifte und Bergbahnen, dazu ein anspruchsvolles freies Gelände, das längst auch schon international als Freerider-Paradies etabliert ist.

Engelberg selbst besticht, in einem Hochtal gelegen, mit „urchigen“ Charakter und viel Geschichte. Die 1120 gegründete Benediktinerabtei hat bis heute maßgeblichen Einfluss auf die Dorfwelt. Noch immer leben, arbeiten und lehren dort die Mönche. „Zeitzeugen“ sind auch die verbliebenen Häuser aus der Belle Époque: In Kombination mit dem gemütlichen Schweizer Flair verleiht die spezielle Architektur dem Klosterdorf seinen ganz eigenen Charme.

„First Line“ im Pulverschnee oder die ersten Meter im Skikindergarten – die Wintersportregion Engelberg-Titlis teilt sich in zwei ganz unterschiedliche Skiareale. Auf der einen Seite ist das Titlis-Gebiet mit seinen anspruchsvollen Pisten und freiem Gelände. Mit 2.000 Höhenmetern und zwölf Kilometern wartet dort auch eine der längsten Abfahrten vom Alpenraum. Auf der gegenüberliegenden Seite vom Talkessel liegt das ausgewiesene Familien-Skigebiet am Berg Brunni – mit zusätzlichen Rodelpisten, Winterwanderwegen und Papagei Globi, dem Chef vom Winterland und Yetipark.

Freeride Engelberg Schweiz

Freeriden in Engelberg (c) Engelberg-Titilis

Video Skigebiet Engelberg

Bilder Skigebiet Engelberg

96%
96%
Bewertung

Skigebiet Engelberg - vor allem fortgeschrittene Skifahrer finden rund um Brunni, Titlis und Jochstock eine große Auswahl an spannenden Pisten. Mit der Gondel geht es hoch zum Trübsee, von wo aus man entweder zum Titlis oder zum Jochstock gelangt. Wer möchte, kann auf dem Weg zum Titlis an der Bergstation Stand aussteigen und die rot markierten Pisten zurück zum Trübsee genießen. Ein Highlight ist jedoch die Fahrt mit der sich drehenden Rotair Bahn, die zum Gletschergipfel führt. Dort oben gibt es ebenfalls einige rot markierte Pisten mit Schleppliften. Eine unpräparierte Piste führt außerdem zurück zu den Pisten am Stand. Wer sich dazu entscheidet, zum Jochstock zu fahren, findet dort ebenfalls tolle rot markierte Pisten, wie zum Beispiel die Nr. 8, vor. Außerdem gibt es an der Engstenalp zwei blau markierte Pisten. Hier ist außerdem der Place to Be für alle Freestyler, denn hier befindet sich der Funpark inklusive Air Bag.

  • Größe des Skigebiets
    9
  • Schneesicherheit
    9
  • Pistenpräperierung
    10
  • Lifte & Bahnen
    10
  • Pistenangebot
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    7
Weitersagen:

Kommentare