Das Skigebiet Nassfeld Hermagor – Superlative an der italienischen Grenze

0

Skigebiet Nassfeld Hermagor – Skifahren wo die Sonne scheint!

Das Kärntner Nassfeld in Kärnten, eines der TOP-10 Skigebiete Österreichs, beeindruckt durch seine Größe, die Pistenvielfalt und das atemberaubende Bergpanorama. Aufgrund seiner speziellen Topografie und des Mikroklimas zählt es alpenweit nicht nur zu den schneesichersten Skigebieten, sondern auch zu jenen mit den meisten Sonnenstunden.

Schnee, sicher.

Das Nassfeld punktete immer schon mit seiner Schneesicherheit – diese war auch ausschlaggebend für die Entstehung und Entwicklung dieses Skigebietes. Denn Kärntens „Schneeloch“ profitiert von seinem Mikroklima, welches die Skidestination dank häufiger Adriatiefs von Anfang Dezember bis Ende April in weiße Pracht hüllt. Und sollte es Frau Holle an Großzügigkeit mangeln lassen, sorgen flächendeckende Beschneiung der 110 Pistenkilometer – und modernste Aufstiegshilfen – die ganze Saison hindurch für ungetrübtes Skivergnügen.

Nassfeld Family Camp

Das Nassfeld Family Camp (c) Nassfeld

Die Nassfeld Sonnen Spots – Skifahren wo die Sonne scheint!

Das einzigartige Bergpanorama, die Schneesicherheit und die vielen Sonnenstunden – „Das ist Skiurlaub, wie wir ihn uns vorgestellt haben“, meinen unzählige zufriedene Nassfeld-Gäste. Da das Nassfeld alpenweit zu den Skigebieten mit den meisten Sonnenstunden zählt (100 Sonnenstunden mehr als in den Regionen nördlich der Alpen) – und dank seiner Topografie – ist es möglich, den ganzen Tag auf den Nassfelder-Sonnenpisten Ski zu fahren. An zwei markanten Punkten (Kofelplatz Madritsche und Gartnerkofel-Bergstation) wurden Sonnen-Spots mit Informationstafeln und „Sonnenstunden-Zähler“ errichtet, wo man mehr zum Sonnenskigebiet erfährt und auch wie man die neue „Nassfeld-Sonnenuhr“ gewinnen kann.

Logenplätze in Szene gesetzt.

Darüber hinaus bietet das Nassfeld eine breite Palette an Services, die für die Extraportion an Komfort und Pistenspaß sorgen: Im „Sortiment“ der „nice surprise“ sind zum Beispiel inszenierte Logenplätze zu finden, deren Loungemöbel zum Genuss des Bergpanoramas in zwei „Nassfeld-Kinos“ einladen. Um den grandiosen Blick etwa zu den Hohen Tauern mit dem Großglockner im Norden, die Karnischen Alpen und den Dolomiten mit den drei Zinnen im Westen und den Julischen Alpen im Süden mit daheimgebliebenen Freunden zu teilen, offerieren diese Chillstationen kostenlose WLANAnbindung. So lassen sich die mit dem Smartphone geschossenen Fotos auch gleich versenden. Die Foto- und Aussichtspunkte mit Alpenblick liegen bei den Bergstationen des Millennium-Express und der Gartnerkofel 4er Sesselbahn.

Ski am Nassfeld

Skifahren am Nassfeld – Top Ten Skigebiet in Österreich (c) Nassfeld

Der schnellste Kochkurs der Alpen.

Außerdem überrascht das Nassfeld heuer seine Gäste mit dem schnellsten Kochkurs der Alpen: Noch in den Kabinen des Millennium-Express, der die Skifahrer in 17 Minuten vom Tal auf die 2.000 Meter hoch gelegene Madritsche bringt, erhält die internationale Gästeschar eine Schnelleinweisung in kärntnerische Kochkunst. Vor den Augen der Gäste zaubern die Köche Kärntner Schmankerl wie Kärntner Kasnudl auf den Tisch – selbstverständlich gibt’s auch eine Verkostung und das Rezept zum Nachkochen.

Express-Skiservice zum alpenweit kleinsten Preis. Zum Start in die neue Skisaison ist ein Service für die Brettl’n angesagt. Am Kärntner Nassfeld lässt sich das ganz bequem und schnell direkt an der Piste erledigen. Kantenschliff und –tuning, sowie Heißwachsen gibt’s im SkiServicecenter an der Bergstation des Millennium-Express bis Weihnachten sogar gratis. Danach kommt das Express-Skiservice auf günstige 8 Euro, noch immer der kleinste Preis im Alpenraum. Und die Wartezeit kann sich ebenfalls sehen lassen: In sensationellen fünf bis zehn Minuten sind die Bretteln pistenfit – für besseren Grip, optimale Sicherheit und maximalen Fahrspaß.

Ski Nassfeld Kärnten

Skigebiet Nassfeld in Kärnten (c) Nassfeld

Gratis-Skidepot, auch ein nice surprise.

Am Nassfeld stellt der Wintersportler seine Geräte ins Gratis-Skidepot an der Talstation des Millennium-Express oder auf der Tressdorfer Alm, womit das ermüdende Skischleppen ein Ende hat. Gegen geringes Entgelt lassen sich auch die Skischuhe im Depot aufbewahren.

Günstiger Skiverleih ab € 1,– / Tag.

Für Kinder, oder besser ihre Eltern, hat das Nassfeld ein besonderes Angebot im Köcher: Junge Gäste bis 14,9 Jahre zahlen für den Skiverleih nur einen Euro in allen Nebensaisonen. Der Leihpreis für Erwachsene beträgt elf Euro pro Tag und liegt damit erheblich unter den marktüblichen Preisen.

Kick im Schnee: Skimovie-Strecken & Speed Photo Strecke & Funslope.

Um den ultimativen Kick im Schnee zu erleben, empfehlen sich die beiden Skimovie-Rennstrecken „Zweikofelbahn“ und „Watschiger Alm“ sowie die Speed-Strecke „Trogkofelbahn“. Wer auf den Skimovie-Strecken durch die Tore düst, wird garantiert vom echten Rennläufer-Feeling gepackt. Zusätzlich werden die Läufe, ob beim Riesenslalom oder beim Parallel-Riesenslalom, vom Start bis ins Ziel via Video festgehalten und lassen sich auf www.nassfeld.at downloaden oder per Facebook an Freunde verschicken. Bei der Speed Photo Strecke, einer Schussfahrt mit Geschwindigkeitsmessung für Jedermann, wiederum erhält man ein persönliches Zielfoto zum Download. Neu im Programm die Funslope Nassfeld bei der „Madritschenbahn“, die mit ihren Wellen, Sprüngen, Steilkurven, Tunnel und Schnecke ein Spaßerlebnis für Groß und Klein garantiert.

Full Metal Mountain meets Nassfeld – das erste Winter Metal Festival der Welt am Kärntner Nassfeld.

Am Nassfeld gibt’s Ende März 2016 eine Weltpremiere: unter dem Motto „Ein Skigebiet sieht schwarz“ feiern vom 28. März bis 3. April 2016 3.000 Metalheads aus der ganzen Welt sechs Tage lang erstmals ein Winter-Festival im Schnee – damit mutiert das Nassfeld zum Austragungsort des härtesten Winterurlaubs in Europa! „Wir kombinieren mit Full Metal Mountain das, was einfach gut zusammenpasst: ein Musikfestival an verschiedenen Locations, mit internationalen Bands, Party unter Gleichgesinnten, Wellness und natürlich Wintersport in all seinen Facetten. Und das Ganze vor der beeindruckenden Kulisse der schneebedeckten Alpen“, beschreibt Mitbegründer Holger Hübner das Winterevent. Und Hübner weiß wovon er spricht, immerhin ist er der Gründungsvater des weltgrößten Heavy Metal Festivals im norddeutschen Wacken mit seinen 80.000 – 100.000 Besuchern. Mit der Terminwahl EndeMärz/Anfang April 2016 fällt das gesamte Skigebiet nahezu exklusiv in die Hände von Heavy Metal Fans! Das Musikprogramm mit Live-Acts von etablierten internationalen Bands und spannenden Newcomern und Szene DJ’s erstreckt sich dabei fast über das ganze Areal: tagsüber wird der gesamte Berg mit Bühnen auf dem Kofelplatz-Madritsche (The Peak at 1.900 m) und der Tressdorfer Alm (The Mountain Stage at 1.590 m) gerockt und am Abend das riesige Festivalzelt (The Base Camp) in Tröpolach. Das Full Metal Mountain-Package gibt’s bereits ab 599 Euro und bietet eine Woche Winterurlaub und Festivalfeeling mit 6 Tagen Übernachtung in Unterkünften aller Preiskategorien, fünf Tage Festivalpass, 5 Tage Liftpass und Shuttleservice vor Ort. Infos und Buchungen unter www.full-metal-mountain.com.

Das längste Skirennen der Welt.

Unter dem Motto „Schlag das ASS“ geht am 16. Jänner 2016 das längste Skirennen der Welt am Nassfeld über die Bühne. 800 Hobbysportler bewältigen bei diesem Rennen der Extraklasse, das auch im Guinness-Buch der Rekorde seinen Eintrag gefunden hat, sensationelle 25,6 Kilometer Abfahrten und 6.000 Höhenmeter in einem einzigen Durchgang. Das Ziel der Teilnehmer: Die Zeit von Ex-Skistar und TV-Moderator Armin Assinger zu unterbieten, der die Patronanz über das Rennen übernimmt und auch selbst an den Start geht. Der Höhepunkt des Rahmenprogramms: die Red-Bull-Flugshow mit Weltmeister Hannes Arch. Infos unter www.schlagdasass.at.

Die größte Sonnenterrasse der Alpen.

Beim Sonnenskilauf 2016 verwandelt sich das Nassfeld zur größten Sonnenterrasse der Alpen: Hütten und Restaurants im Skigebiet schaffen ein Ambiente, das zum Relaxen einlädt: Neben 1.000 Liegestühlen, Chill Areas und Hängematten, sorgen coole Musik, originelle Drinks und Schmankerln abseits herkömmlicher Hüttenkost für Stimmung bei den Genussskifahrern. Zahlreiche außergewöhnliche Events wie Snowbeach am Berg, der größte Bikini-Flashmob der Alpen und ein Water Slide Contest, lassen Karibik-Stimmung in der tiefverschneiten Winterlandschaft des Nassfelds aufkommen.

Nassfeld Skigebiet

Skifahren am Nassfeld (c) Nassfeld

Kinder einfach eingeladen – Skigebiet Nassfeld Hermagor

nice surprise für Kids, pardon, eigentlich hält das Nassfeld diese Überraschung für die Eltern bereit. Kinder bis zehn Jahre lädt das Nassfeld einfach zum Skifahren ein. Kids schlafen gratis im Zimmer der Eltern/Großeltern (inkl. Verpflegung) und erhalten Skipass, Skikurs und Ausrüstung inkl. Helm ebenfalls umsonst. Dieses Angebot gilt von Saisonbeginn am 04.12. bis 24.12.2015 und vom 12.03. bis 10.04.2016. Außerdem: Kinder bis 14,9 Jahre zahlen für alle SkiHit-Pauschalen nur die Hälfte, Jugendliche bis 17,9 Jahre bekommen immerhin noch 20 % Rabatt. Weitere SkiHit-Pauschalen unter www.nassfeld.at, buchbar auch bei der zentralen Servicehotline +43/4285/8241.

Miniclub mit Rundumbetreuung

Für Eltern, die ihre Kleinsten gern gut betreut wissen, gibt’s den BOBO-MINICLUB, dessen erklärter Star das liebenswerte, etwas groß geratene PinguinMaskottchen BOBO ist. Auf einem eigens errichteten Kindergelände auf der Tressdorfer Alm am Nassfeld gibt’s Rundumbetreuung für die Kids von drei bis fünf Jahren, u. a. mit Schneemannbauen, Rodeln, Skischnuppern, Kasperltheater, Schlauchrutschen, kompletter Skiausrüstung, Mittagessen, Jause und vielem mehr. (www.soelle.at).

Cool im kühlen Schnee

Carving, Skifox, Airboard, Snowbike und Snowskate – die Liste der Trendsportarten ist deutlich länger. Wie soll da ein Teenager wissen, was im Schnee echt cool ist? Das NTC-Center auf der Tressdorfer Alm hält für alle hippen Typen ein Startpaket, den „NTC Blue Day“, bereit. Hier können Jugendliche sämtliche Trendsportgeräte im Schnee einen Tag lang ausprobieren. Damit der Start leicht fällt, gibt’s ein „Smart Terrain“, auf dem die ersten Gleitversuche unter fachkundiger Anleitung sicher klappen.

Paradies für Snowboarder

Herzlich willkommen sind am Nassfeld auch die Snowboarder. In den spektakulären Freeride Areas und im attraktiven Snowpark Nassfeld, der jedes Jahr mit neuen Attraktionen aufwartet, geht es richtig ab: Snowboard-Area mit High Jumps, Rails, ein Snow-Cross-Park und die kostenlose Shred-School sorgen für Fun und Action.

Spaß im Schnee

Auch Langläufer kommen auf ihre Rechnung: 80 Kilometer Loipen im Gailtal und zwei absolut schneesichere Höhenloipen, welche „Ausflüge“ auf italienisches Gebiet erlauben, stehen am Nassfeld zur Verfügung. Zusätzlich wartet das neu adaptierte Nordic Competence Center & Beginner Area bei der Talstation des Millennium-Express mit einer ein Kilometer langen Biathlonschleife auf, wo Groß und Klein unter fachmännischer Anleitung in diese hochinteressante Sportart eingeführt werden. Am Berg wie im Tal bieten sich geräumte Winterwanderwege an. Die reizvolle Winterlandschaft mit ihren idyllischen Tälern und verschneiten Gipfeln lässt sich auch auf Schneeschuhen erkunden. Zum Eislaufen, geselligen Eisstockschießen und Hockeyspielen lädt der Pressegger See bei Hermagor. Rodelspaß für Groß und Klein bieten die 5 Naturrodelbahnen, von denen 3 abends hell erstrahlen. Der wöchentliche Nachtskilauf „Bunte Piste“ auf einer der längsten Flutlichtpisten der Alpen und die „Shows on Snow“ bei den Nassfeld Nights lassen auch abends keine Langeweile aufkommen. Zusätzliche Highlights stellen der Weissensee – die größte Natureisfläche Europas – und das Lesachtal, das Skitouren- und Schneeschuhwander-Dorado, dar. Für wohlige Entspannung nach dem Wintersport sorgen die Wellnessangebote der Hotels am und um das Nassfeld, sowie das Erlebnishallenbad Aquarena in Kötschach-Mauthen.

Vernetzte Region – Skigebiet Nassfeld Hermagor

Die meisten Beherbergungsbetriebe liegen direkt an der Piste. Aber alle Urlauber, die nicht am Nassfeld, in Sonnleitn bzw. in der Nähe der Talstation des Millennium-Express wohnen, bringt der Gratis-Shuttle-Bus zur Talstation. Er bietet sich auch für Ausflüge in die weitere Region an, zum Beispiel ins liebliche Gitschtal, in den Naturpark Weissensee oder ins „köstlichste Eck Kärntens“, nach Kötschach-Mauthen.

Das Nassfeld Skigebiet in Kürze:

  • 110 Abfahrtskilometer aller Schwierigkeitsgrade, zu 100 Prozent beschneibar
  • 30 moderne Seilbahnen und Liftanlagen – darunter 5 Kabinenbahnen, fünf 6er-Sesselbahnen, zwei davon beheizt, und vier 4er-Sesselbahnen
  • NEU: Rudnigsattel 6er-Sesselbahn mit Sitzheizung, Wetterschutzhaube und Kindersicherung
  • Highlight Millennium-Express: Die längste Kabinenbahn der Alpen bringt die Gäste in nur 17 Minuten von Tröpolach im Gailtal über 6.000 Längen- und 1.309 Höhenmeter auf den Kofelplatz Madritsche (knapp 2.000 m Seehöhe). Runter vom Berg geht’s z. B. über die „Carnia“, die 7,6 km lange Talabfahrt, welche zur längsten Flutlichtpiste der Alpen zählt.
  • NEU: Almhotel Nassfeld **** komplett renoviertes Almhotel direkt an den Pisten der Gartnerkofel 4er Sesselbahn – 100 Betten – attraktiver Wellnessbereich – gemeinsamer Info & Servicebereich für das in unmittelbarer Nähe befindliche Almresort
  • NEU: Erweiterung des Almresort Nassfeld**** um 28 hochmodernen Chalets – insgesamt 58 Chalets mit 440 Betten direkt an den Pisten
  • NEU: Cafe direkt in der Hotelzone der Sonnenalpe Nassfeld
  • Kinder-Skiübungsgelände auf der Tressdorfer Alm und Funslope-Park bei der Lärchenboden-Abfahrt
  • „Sonnen Spot“ – Skifahren wo die Sonne scheint! Mit 850 Sonnenstunden (rund 100 mehr als nördlich der Alpen) zählt das Nassfeld alpenweit zu den Skigebieten mit den meisten Sonnenstunden
  • 25 Hütten und Restaurants im Skigebiet diesseits und jenseits der Grenze servieren das Beste der Alpen Adria Küche. Kofelalm – Madritsche – Höchste Skihütte am Nassfeld
  • Ski-Movie Rennstrecken bei der Zweikofelbahn und bei der Gartnerkofel 4er Sesselbahn – Das persönliche Riesenslalomvideo wird automatisch erstellt – als besondere Erinnerung an einen Skitag am Nassfeld.
  • Spektakulärer Snowpark am Gartnerkofel für Anfänger bis zum Profi mit „Chill Area“, Shred-School und WLAN-Hotspot
  • Nordic Competence Center und Beginner Area Beschneite Übungsloipe Biathlon für jedermann, Ski und Board Übungsgelände etc.
  • Express Ski- / Boardservice direkt an der Piste zum alpenweit günstigsten Preis von € 8,–
  • Skiverleih für Kids ab € 1,–
  • „Bunte Piste“: Jeden Samstag Nachtskilauf auf einer der längsten Flutlichtpisten der Alpen

Video Skigebiet Nassfeld Hermagor

Bilder Skigebiet Nassfeld Hermagor

96%
96%
Bewertung

Skigebiet Nassfeld Hermagor - Das Skigebiet Nassfeld bietet mit 110 Pistenkilometern alles, was das Skifahrerherz begehrt. Mit 69 rot markierten Pisten kommen hier vor allem fortgeschrittene Fahrer auf ihre Kosten, aber 30 Kilometer blau markierte und 11 Kilometer schwarz markierte Pistenkilometer dürften auch Anfängern und Profis ausreichend Möglichkeiten bieten.
Zudem hat das Nassfeld mit dem Millennium Express die längste Kabinenbahn der Alpen.Für die Kleinen hat das Nassfeld mehrere Kinder- und Skischul-Übungsgelände. BOBO’s Mini Club „All-in-one“ auf der Tressdorfer Alm ist ein Kindergarten für Kids ab drei Jahren. Hier werden sie unter fachkundiger Aufsicht betreut, während die Eltern die Pisten unsicher machen.

  • Grösse des Skigebiets
    10
  • Schneesicherheit
    9
  • Pistenpräperierung
    9
  • Lifte & Bahnen
    10
  • Pistenangebot
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (2 Stimmen)
    7
Weitersagen:

Kommentare