Skigebiet Serfaus Fiss Ladis auf einen Blick

1

Königliches Feel Free Vergnügen im Skigebiet Serfaus Fiss Ladis

Gäbe es bei der UNESCO eine Liste für das „Welt-Shred-Erbe“, dann würde der Name Serfaus-Fiss-Ladis garantiert darauf zu finden sein. Das weitläufige Tiroler Skigebiet gilt als eine der ersten Adressen, wenn es um lupenreine Freestyle-Abenteuer im Schnee geht. Die perfekten Voraussetzungen bringen Beginner und Profis gleichermaßen zum Träumen.

Sieben Snowpark Areas, eine Fun Slope und zehn verschiedene Freeride Routen bilden die Speerspitze des „Feel Free“-Angebots, umgeben von 212 gefahrene Pistenkilometern (160 gemessene Pistenkilometer, 450 ha Skifläche), 68 Beförderungsanlagen, feinstem Tiefschnee und einer atemberaubenden Landschaft.

Die Tiroler Urlaubsregion Serfaus-Fiss-Ladis, die für ihr perfektes Familienangebot bekannt ist, hat sich in den letzten Jahren zu einem Geheimtipp in der Freeride- und Freestyle-Szene entwickelt und bietet auch hier ausgezeichnete Bedingungen. Nicht ohne Grund findet seit einigen Jahren der Saisonhöhepunkt für die weltbesten Freeskierinnen und Snowboarderinnen, die „Nine Queens“, in Serfaus-Fiss-Ladis statt.

Skipark Serfaus Fiss Ladis

Skipark in Serfaus Fiss Ladis (c) Marco Freudenreich Qparks

Feel Free

Unter dem Motto „Feel Free“ sind alle Angebote zum Freeriden abseits der Pisten und das Freestylen in den Fun Areas zusammengefasst. Wilde Rider wissen die zehn Freeride Routen im weitläufigen Skigebiet zu schätzen. Der Tiefschnee sorgt dabei für den gewünschten Extrakick und vermittelt das Gefühl echter Freiheit.

Die Trails des Bikeparks, die im Winter von Skifahrern und Snowboardern genutzt werden, versprechen Adrenalinausschüttung pur. Wer sich im freien Gelände noch nicht 100-prozentig sicher fühlt, schließt sich einem Kurs der Skischulen Serfaus und Fiss-Ladis an, um die richtige Technik und vor allem das Verhalten abseits der gesicherten Pisten zu erlernen.

Cool bleiben

Akrobatik und die perfekte Beherrschung von Ski oder Snowboard sind bei den waghalsigen Sprüngen in den Fun Areas unbedingt notwendig. Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, sind die Fun Areas in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aufgeteilt – so tasten sich Einsteiger ganz easy an den Trendsport der letzten Jahre heran. Hierzu haben die Skischulen Elemente des Freestylens in ihre Kurse integriert. Damit das Verletzungsrisiko von Anfang an möglichst gering bleibt, sorgen zum Beispiel riesige Luftkissen, sogenannte „Landing Bags“, für die ersten sanften Landungen, bis die Sprungtechnik profimäßig sitzt.

Keep it real

Adrenalinjunkies genießen ihre Airtime im „Freestyle Circus“ in Serfaus – hier gibt es Kicker in allen Größen mit Tables bis zu 18 m sowie Boxen und Rails. Den letzen Technik-Schliff holt man sich vorher in der Fun Area Fiss-Ladis: Mit gemäßigten Butter-Boxen, Rails, Special Obstacles und Kickern der ideale Spielplatz, um seine Skills zu verbessern. Ein besonderes Highlight der Fun Area ist die Fun Slope. Diese Innovation kombiniert das Beste aus Piste, Snowpark und Cross. Boxen, Steilkurven kleine Sprünge und die 10 m große Schnecke ergeben ein märchenhaftes Freestyle-Paradies und die perfekte Abwechslung zwischen Freeride-Runs und Freestyle-Action.

Freeride Serfaus Fiss Ladis

Freeriden in Serfaus (c) Marco Freudenreich Qparks

Showdown der Königinnen

Soviel Spitzenklasse zieht natürlich die Besten an. Das magische Highlight für alle Fans der Szene findet in der Woche vom 13. – 18. März 2016 statt: Beim Freestyle-Event „Suzuki Nine Queens“ trifft sich die Elite in Form der besten Freeskierinnen und Snowboarderinnen der Welt zum großen Saisonfinale. Die Königin wird bei einem – auch für Zuschauer – spektakulärem Wettkampf gekrönt. Herzstück ist ein gigantisches Schloss aus Schnee, das genügend Schanzen und Hindernisse bietet, an denen die Freestylerinnen ihr Können unter Beweis stellen.

Weitere Informationen zu den Feel Free Angeboten sind unter www.feelfree-sfl.at tagesaktuell zu finden. Hier befindet sich auch der Zugang zu Shrapiq, einer Community in der die besten Bilder und Videos von coolen Sprüngen und Aktionen direkt geteilt werden können.

Video Skigebiet Serfaus Fiss Ladis

Bilder Skigebiet Serfaus Fiss Ladis

98%
98%
Bewertung

Skigebiet Serfaus Fiss Ladis - die Tiroler Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis liegt auf einem Hochplateau in 1200 – 1400 m und ist Spezialist für Urlaub mit Kindern. Im Winter bietet das Skigebiet neben 212 km Pisten Funsport wie Snowbike, Skifox und Airboard sowie Snowfestival, Skishows und Kinderland. Spaß und Abenteuer versprechen im Sommer Wander- und Bergsportangebote, Biking, Nordic Walking sowie zahlreiche Erlebniswelten. Die Region hat einige der besten Wellness- und Kinderhotels Österreichs sowie viele preiswerte Unterkünfte

  • Grösse des Skigebiets
    10
  • Schneesicherheit
    9
  • Pistenpräperierung
    10
  • Lifte & Bahnen
    10
  • Pistenangebot
    10
  • War der Artikel hilfreich?
  • User Bewertungen (3 Stimmen)
    5.4
Weitersagen:

1 Kommentar

  1. Pingback: Tiroler Oberland 2016/14 - Skitourenwoche, Skisafari oder Ski-frei - SKIFAHREN TIPS

Kommentare